Rückblick auf den Mühlentag

Am Pfingstmontag stand ich wieder mit einem Stand an der Scholtenmühle. Da es schwülwarm war, kamen die ersten Besucher schon vor zehn Uhr, um vor allem Bücher zu kaufen. Aber auch ein Tuch, ein Wickelrock und das Batik-Picassobild konnte ich verkaufen. So kamen 47 Euro in die Kasse, die wir gut gebrauchen können. Um 14 Uhr hieß es dann einpacken – denn ein Regenschauer und ein Gewitter kündigten sich an. Es wurde zwar nicht so arg wie in Düsseldorf und im Ruhrgebiet, dennoch können die Bücher & Co. ja keine Sturmböen und auch keinen Regen vertragen.

In der Galerie sehen Sie einige Bilder des Mühlentags 2014:

Advertisements

Stand am Pfingstmontag beim Mühlentag

Scholtenmühle, Nähe B 8

Scholtenmühle, Nähe B 8

 

 

 

 

 

 

 

Diese Veranstaltung stand eigentlich nicht im Terminkalender unseres Vereins. Doch als Scholten-Sohn Michael  aus Kambodscha anfragte, ob ich am Pfingstmontag, 20. Mai, beim Mühlentag mitmachen wollte, sagte ich zu.

Michael wird mit seinem Sohn Tim-Sovann im April/Mai wieder in der Heimat weilen und auch mithilfe eines Standes Spenden sammeln für seine Projekte in Kambodscha. Weitere Stände, die wir wir, für einen guten Zweck  verkaufen, hat er eingeladen. So hoffen wir alle auf gutes Wetter und viele Besucher am Pfingstmontag zwischen 11 und 17 Uhr, wenn sich wieder die Pforten der Scholtenmühle öffnen. Wir verkaufen wie gehabt neben Büchern viele schöne Dinge aus Sri Lanka wie auch Papierarbeiten, die noch vom Ostermarkt übrig geblieben sind.

Spenden sammeln beim Mühlentag am 5. August

Familie G. Yon S. erhält eine Tüte Lebensmittel im Wert von 10 Euro – gekauft im subventionierten staatlichen Supermarkt

Nach den Ständen auf dem Ostermarkt in Rees und dem Haffener Büchermarkt bieten wir am Sonntag, 5. August, in der Zeit von 11 bis 17 Uhr unsere Waren beim Mühlentag an. Dazu habe ich die folgende Pressemitteilung verfasst:

Bücher, Karten und Produkte aus Sri Lanka

Verein Ambalangoda e.V. nimmt am Mühlentag teil

Rees. Am Sonntag, 5. August, findet rund um die Scholten-Mühle an der Bundesstraße 8 in der Zeit von 11 bis 18 Uhr das traditionelle Mühlenfest statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung präsentiert sich auch wieder der gemeinnützige Reeser Verein Ambalangoda e.V. mit dem Verkauf von Büchern, Karten und Produkten aus Sri Lanka.

Der Verein unterstützt seit Anfang 2010 ein Bildungsprojekt für sieben Schüler und sieben Studenten aus sehr armen Familien in Sri Lanka. Die zehnjährigen Schüler erhalten pro Woche vier Stunden qualifizierten Unterricht in den Fächern Englisch und Mathematik, den sie sich sonst nicht leisten könnten.  „Ich war erst im März dort und habe mich vom Fortschritt der kleinen Projekte überzeugt, den Unterricht besucht und mit den Studenten gesprochen“, berichtet die Vorsitzende Gisela Behrendt. Weitere Hilfe ist dringend notwendig, daher finanziert der Verein nun zusätzlich pro Monat auch im Rahmen der Notfallhilfe Lebensmittelpakete für zwei Familien. Alle Aktivitäten zusammen kosten monatlich etwa 200 Euro.

Während des Mühlentages wird die Vorsitzende daher neben dem Verkauf von gespendeten Büchern und anderen Waren die Besucher um eine Spende in Höhe von einem Euro bitten. „Diese Summe kann fast jeder entbehren“, ist sich Behrendt sicher, „umgerechnet sind das ungefähr 150 Rupien, die in Sri Lanka allerdings viel bedeuten.“ Davon wird zum Beispiel eine Stunde Unterricht für einen Schüler finanziert. Ein Student kann mithilfe dieser Summe vier Mal in der Uni-Mensa günstig frühstücken. Weiterlesen