Wir danken für 140,40 € beim Mühlenfest!

Gestern nahm ich zum dritten Mal mit einem Stand am Mühlenfest der Scholten-Mühle teil. Rund um die historische Mühle waren zwei weitere Stände mit Kleidung und Trödel aufgebaut. Absoluter Renner jedoch war das Kinderkarussell, das die Kinder begeistert in Beschlag nahmen. Ihnen machten wohl die tropischen Temperaturen nichts aus.  Besucher kamen nicht so viele in den Vorjahren, denn bei solch einem Wetter ist wohl das Schwimmen eher angesagt.

Allerdings kamen immer wieder genügend Interessierte, um sich jeweils zur vollen Stunde durch die Mühle führen zu lassen. Und die meisten schauten auch an meinem Stand vorbei und versorgten sich  mit Büchern, vor allem Belletristik.  Dinge aus Sri Lanka waren gestern bis auf kleine Elefanten und Salatbestecke aus Kokos nicht gefragt. Zum Glück hatte ich drei Kisten Bücher eingepackt – weitere Kisten schlummern noch zu Hause.

Da auch einige Gäste wegen der Pressemitteilung oder meiner Mail kamen, konnten sich auch die Spenden sehen lassen. So konnte ich mit 140,40 Euro sehr zufrieden sein. Damit lässt sich unsere Kasse wieder auffüllen. Wenn ich in Sri Lanka bin, werde ich ja erfahren, ob über unsere Projekte hinaus (Grundbedarf 200 ,- Euro pro Monat) weitere kleine Einzelhilfen nötig sind. Schön ist es, wenn man dann auf ein kleines finanzielles Polster zurückgreifen kann. Manchmal helfen ja 100 Rupien (etwa 6 Euro) schon sehr viel.

Daher sage ich allen Spendern, Käufern und Interessierten im Namen der Hilfsbedürftigen recht herzlichen Dank!

Einige Fotos vom Stand und dem Mühlenfest:

Advertisements

Neue Angebote beim morgigen Mühlenfest!

Zum dritten Mal nehme ich ja am morgigen 4. August am Mühlenfest (Scholten-Mühle, Rees, an der B 8) teil. Zwischen 11 und 17 Uhr finden dort nicht nur zu jeder vollen Stunde Führungen statt. Kinder können auf einem Karussell fahren, während die Erwachsenen sich an einigen Ständen umsehen und verschiedene Produkte kaufen können.

Für den Ambalangoda e.V. biete ich Bücher, Seidenschals, eine Kissenhülle aus Maulbeerseide noch wenige Batiken und eine handgewebte Tischdecke aus Sri Lanka an. Dazu kommen Produkte aus Papier: Geschenketüten, Briefkarten und Briefumschläge (Preise: 0,50 bis 1,00 €).

1. Neu sind Kissenhüllen, die ich aus alten Hemden/Blusen, Stoffen oder auch neuen Stoffen gefertigt habe. Alle passen auf Kissen der Größe 40 x 40 cm und sind mit einem Hotelverschluss versehen. So ist das Wechseln ein Kinderspiel – und ehrlich gesagt: mit ein bisschen Farbe durch Kissenhüllen wirkt ein Zimmer immer wieder anders.

2. Furoshiki-Tücher klein (50 x 50): Das sind quadratische Tücher, die man natürlich als Tuch, aber auch als Decke, Behang oder in das man mithilfe einer japanischen Knotenbindetechnik ein Geschenk wunderbar verpacken kann. Es sieht nicht nur schön aus, ist auch wiederwertbar, so dass durch Verpackungsmaterial kein Abfall entsteht. Ich habe 2 Tüche aus echtem Japanstoff im Angebot, ansonsten günstigere Tücher.

3. Furoshiki-Tuch (größer), das man statt einer Plastiktüte schnell in einen Beutel umwandeln kann. Das erspart wiederum problematischen Abfall, sieht schön aus und ist schnell mit einer Knotenbindetechnik geknotet. Größere Tücher können dann sogar über der Schulter getragen werden.

Einiges davon sehen Sie in der folgenden Bildergalerie: