So geht es dem „Gisela College“ in Ambalangoda zu Neujahr …

Kurz vor dem buddhistischen Neujahr, das in Sri Lanka zurzeit (offiziell am 13./14. April) groß gefeiert hat, errichten mich einige Fotos von unserer private 6, die aus 7 Schülern besteht.

Sie erhalten von den Lehrern Dushaw und C.A. Florida Padmi 2 x in der Woche nachmittags Unterricht in den Fächern Englisch und Mathematik. Natürlich steht auch die Anwesenheitskontrolle immer auf dem Stundenplan. Alle Fehlzeiten werden ins Klassenbuch eingetragen – doch wie erstaunt war ich, als ich jetzt den Titel las „Gisela College“. Nette Idee, finde ich. Zudem erreichten mich Briefe aller, in denen sie von den Tests schrieben (ein Beispiel ist hier abgebildet, andere liegen mir vor) und mir alles Gute für meine Gesundheit wünschten. Denn immerhin ist es schon ein Jahr her, als ich das letzte Mal in Ambalangoda war.

Daher stammt auch das Foto mit sechs Kindern. Hansi Nadeesha fehlte dort, daher sehen Sie nun ein aktuelles Foto des Schulkindes der 6. Klasse. Schön zu hören, dass alles seinen geregelten Gang läuft. Das hörte ich auch in einem Telefonat mit Wijay, unserem Manager, in dessen Haus ja der Unterricht stattfindet.

Die Schüler erhalten seit mehr als einem Jahr kontinuierlich den Unterricht und stammen alle aus den ärmsten Familien, deren Mütter ich kennengelernt habe.

Ihre Namen:

  • Isuru (m)
  • Savin (m)
  • Sithmi (w)
  • Gimhani (w)
  • Devindi (w)
  • Sewmini (w)
  • Hansi Nadeesha (w)
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s