Sithme ist die neue Schülerin

Unsere Klasse 5 mit Lehrerin Padmini De Zoysa, 7 SchülerInnen (1 fehlte wegen einer Familienfeier)

Auf diesem Foto, das ich im April 2012 machte, fehlt sie noch. Seit etwa vier Wochen hat unser Schulprojekt mit Sithme Sri A. eine neue Schülerin. Sithme ist am 17. Januar 2002 geboren und entstammt einer sehr armen Familie. Der Vater ist „labourer“, die Mutter Hausfrau. Labourer, das heißt in Sri Lanka „Arbeiter“. Und diese sind zumeist ungelernt und helfen irgendwo, z.B. als Handlanger auf Baustellen. Diese Arbeitsverhältnisse sind nicht stetig, so kann man die Arbeit als Tagelöhner bezeichnen.

Zudem schreibt unser Projektleiter Wijay, dass die Schüler regelmäßig am Unterricht teilnehmen und alle gute Noten erzielt haben. Die besten Noten kann M.H. Kavindi vorweisen, aber auch Sanjana und Vindiya sind sehr gut.

Heute wird in Sri Lanka wieder der Vollmondtag begangen (Poya Day). Ab diesem Monat kann Wijay mit seiner Dayani für monatlich 4.500 Rupien Lebensmittel einkaufen und verteilen. Dieses Mal sind es sogar 5.000 Rupien, weil er die 500 Rupien an anderer Stelle eingespart hat. So  kann eine weitere Familie ein Lebensmittelpaket bekommen. Das Verteilen wird per Unterschrift bestätigt.

Zudem werde ich bei meinem nächsten Besuch neben den beiden Schul- und Studienprojekten auch diese Familien persönlich besuchen.

PS: Leider hat Wijay nur meine alte Digitalkamera zur Verfügung, die schon kaputt war. Sie funktioniert also nicht mehr. Daher suche ich nach einer gut erhaltenen gebrauchten Digi-Kamera, damit wir in Deutschland auch aktuelle Fotos bekommen können. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s